zurück zur Projektübersicht

GHB Altort, Höchberg

Gestaltungshandbuch und kommunales Förderprogramm

Der Altort Markt Höchberg ist Jahrhunderte alt. Die fränkische Gründung entlang des Kühbachs wurde erstmals 748 urkundlich erwähnt. Seitdem hat sich das einstige Straßendorf mit kompaktem Siedlungsbereich und offener Bachführung stark verändert und als heutige Marktgemeinde mit  großflächigen Wohnsiedlungen und einem Gewerbegebiet deutlich  gewachsen. Erhalten blieb dennoch das lineare Siedlungsband entlang der Hauptstraße, welches noch heute das räumliche Rückgrat des Ortes bildet. Hier konnte das  charakteristische Ordnungsprinzip aus giebelständigen Wohnhäusern zur Straße und querstehende Scheunen im rückwärtigen Bereich bewahrt werden.  Aber auch im Bereich des Ortseigangs oder der Brunnengasse sowie im Oberdorf blieb die kleinteilige und dichte Bebauung des ursprünglichen Bauern- und Winzerdorfs erhalten.

Hier zeigt sich mit dem fränkischen Zweiseithof, bestehend aus einem giebelständige Hauptgebäude und einer querstehenden, zurückversetzten, traufständigen Scheune ein traditioneller Ortsbaustein, dessen Gesicht durch behutsame Sanierungsmaßnahmen weitgehend erhalten blieb. Das Gestaltungshandbuch „Haus und Hof“ ist ein kommunales  Förderprogramm zur Durchführung privater Gestaltungs- und  Sanierungsmaßnahmen im Altort von Höchberg. In Form eines Leitfadens werden Empfehlung für ortsgerechte Gestaltung der Wohn-, Betriebs- und Nebengebäude und für die Umgestaltung der Höfe und Freiflächen gegeben und  Einzelmaßnahmen unterstütz.

Art
Gestaltungshandbuch
und kommunales Förderprogramm

Arealgröße
ca. 17,9 ha

Bearbeitungszeitraum
2007 / 2008

Auftraggeber
Markt Höchberg

Ansprechpartner
Markt Höchberg
Bauamt
Hauptstraße 58
97204 Höchberg
0931 4970731
bauamt@hoechberg.de