zurück zur Projektübersicht

WBM Fassadenwettbewerb Hubland Q1, Würzburg

Betreuung Einladungswettbewerb im kooperativen Verfahren nach RPW

Ein privater Investor beabsichtigte im neu entstehenden Stadtteil Hubland die Errichtung von drei viergeschossigen Wohgebäuden für den geförderten Wohnungsmarkt sowie ein Gebäude mit frei finanzierten Wohnungen. Die Gebäude entstanden im Osten des Quartiers I „Am Rottendorfer Tor“, direkt an die Landesgartenschau bzw. den zukünftigen Landschaftspark angrenzend.

Im Rahmen des Wettbewerbs sollten für vier Wohngebäude Konzepte zur Fassadengestaltung erarbeitet werden. Dabei waren sowohl die Vorgaben aus dem Bebauungsplan als auch aus dem Gestaltungshandbuch zu berücksichtigen.

Bei den Planungen war insbesondere auf die gestalterische Einfügung in die Umgebung und den funktionalen Zusammenhang mit der inneren Gebäudestruktur Wert zu legen.

Da drei der vier Gebäude für den geförderten Wohnungsbau errichtet wurden, war die Fassadenkonzeption somit kostengünstig im Bau und wirtschaftlich in der Erhaltung auszu­legen.

Es wurden ein 1. Preis, ein 2. Preis und ein 3. Preis vergeben. Die Ergebnisse und Preisträger des Wettbewerbs sind auf competitionline einzusehen.

Verfahrensart
Wettbewerbsmanagement (WBM) für Realisierungswettbewerb als Einladungswettbewerb nach RPW 2013

Wettbewerbsgegenstand
Gestaltungskonzept für vier Wohngebäude

Bearbeitungszeitraum
2016

Teilnehmerzahl
4 Büros

Ausloberin
Ten Brinke Projektrealisierung GmbH
Dinxperloer Straße 18-22
46399 Bocholt
0941 59853742
www.tenbrinke.com