zurück zur Projektübersicht

Junges Leben in Coburg

Betreuung Realisierungswettbewerb mit Ideenteil nach RPW

Seit 2016 beschäftigt sich die WSCO GmbH bereits mit dem Thema „Schwarmstadt Coburg“ und der Frage, wie es gelingt, „Stadtentwicklung für alle“ zu leben. Dazu wurden viele Gespräche mit Experten geführt, Vertreter der empirica sowie Generationen-Experten eingeladen.

Mit einem ersten Impulsprojekt soll nun die Entwicklung Coburgs zur Schwarmstadt angestoßen werden. In der Heiligkreuzstraße 24 und 26 soll ein innovatives Wohnprojekt für junge Menschen von 18 bis 28 Jahren entstehen. Bewusst setzt das Konzept nicht nur auf Studierende – es sollen auch Auszubildende und Berufseinsteigende angesprochen werden. Einer der ersten Berührungspunkte mit einer neuen Stadt ist das Angebot an Wohnraum – damit steht und fällt der erste Eindruck neuer Zuziehende. Und „der erste Eindruck zählt!“ Es gilt, nicht nur auf Quantität zu setzen, sondern insbesondere auf Qualität. Coburg darf den Wohntrends aus den Großstädten nicht hinterherlaufen, sondern muss Vorreiter sein.

Im Rahmen des Realisierungswettbewerbs sollen zeitgemäße und innovative Wohnkonzepte entwickelt werden, welche exemplarisch für die künftigen Anforderungen junger Menschen an Wohnen in einer Mittelstadt stehen. Dazu sind Wohnkonzepte zu entwickeln, die die unterschiedlichen Bedürfnisse junger Wohnraummietende berücksichtigen und darauf räumliche Antworten geben.

Im Fokus steht dabei die Frage, wie alternative und zukunftsweisende Wohnformen für die „erste eigene Wohnung“ in Coburg aussehen können. Hierbei geht es darum, abseits von tradierten Wohnmodellen, auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der heterogenen Gruppe junger Menschen beim Einstieg ihres Ausbildungs- und Berufslebens einzugehen.

Weiterhin sollen neue Sharing-Trends im Bereich Wohnen, Mobilität oder Ernährung, z. B. Carsharing oder gemeinschaftliche Gärten, untersucht werden. Da die Qualität „Jungen Wohnens“ in einem großen Maße von der Leistbarkeit abhängig ist, wird es auch um die Auseinandersetzung des Flächenverbrauchs pro Bewohnenden mit wirtschaftlichen Fragen und möglichen Einsparpotenzialen gehen.

Es wurden ein 1. Preis, ein 2. Preis, ein 3. Preis sowie zwei Anerkennungen vergeben. Die Ergebnisse sind auf competitionline einsehbar.

Verfahrensart
Wettbewerbsmanagement (WBM) für  Realisierungswettbewerb mit Ideenteil nach RPW 2013

Wettbewerbsgegenstand
Städtebauliche Neuordnung des Areals der Heiligkreuzstraße 24-26 einschließl. der nordwestlichen Nachbargrundstücke, die Umbauplanung des ehemaligen Bürogebäudes zu einem Wohngebäude sowie die Gestaltung der Straßenfassade des Schalthauses.

BGF
3.000 m2

Größe Wettbewerbsgebiet
7.000 m2

Bearbeitungszeitraum
2020

Teilnehmer
20 Büros

Ausloberin
Wohnbau Stadt Coburg GmbH
Mauer 12
96450 Coburg
09561 8770
info@wohnbau-coburg.de