zurück zur Projektübersicht

WB Neues Stadtquartier Südwest, Landau in der Pfalz

Städtebaulich-freiraumplanerischer Wettbewerb Neues Stadtquartier Südwest - Anerkennung

Das Konzept des Wettbewerbsbeitrags baut auf folgenden entwurfsleitenden Prinzipien auf: 

  • Kompaktes Stadtquartier mit identitätsstiftender grüner Mitte und klaren Kanten zur Landschaft und zur Stadt.
  • Setzung eines Stadtteilzentrums als integratives Gelenk zw. dem neuen Stadtquartier u. der Gesamtstadt.
  • Gewährleistung der baulichen Vielfalt innerhalb eines robusten aber gestaltwirksamen Rahmens für die städtebauliche Ordnung.
  • Gliederung des Stadtteils in einzelne überschaubare Nachbarschaften mit sozialer Mischung.
  • Integration des Verkehrs in eine verkehrsarme Siedlung mit reversiblen Nutzungsbausteinen.
  • Gewährleistung eines stufenweisen Wachstums

Das Konzept sieht weiterhin ein abgestuftes System von Freiräumen vor, welches den Ansprüchen an die Erholung durch die Bewohner, einer gestalterischen Aufwertung, der Klimavorsorge und der Schaffung unterschiedlicher Lebensräume für Pflanzen und Tiere genügen soll. Unbestreitbar stellt die Realisierung des neuen Quartiers in den jetzigen Landschaftsraum einen Eingriff dar, der jedoch durch ein umfangreiches Maßnahmenkonzept weitgehend an Ort und Stelle ausgeglichen werden soll. Vier grüne Komponenten konstituieren das neue Quartier: Die mit Bäumen bestandene Straße, der Grünzug im Osten, der Ost-West-Grünzug im Inneren als großer Anger sowie die südliche Pufferzone mit ihren Bezügen in die Landschaft.

Die Arbeit wurde mit einer Anerkennung ausgezeichnet. Die Ergebnisse des Wettbewerbs sind auf competitionline einzusehen.

Art
Offener städtebaulich-freiraum-
planerischer Realisierungswettbewerb
„Landau in der Pfalz – Neues
Stadtquartier Südwest“

Arealgröße
ca. 13 ha

Bearbeitungszeitraum
2019 / 2020

Kooperation
WGF Beraten, Prof. Gerd Aufmkolk
Perspektiven von Johannes Petzl

Auslober
Stadt Landau in der Pfalz

Auszeichnung
Anerkennung