zurück zur Projektübersicht

WBM Quartiersentwicklung Grombühl, Würzburg

Betreuung Einladungswettbewerb im kooperativen Verfahren nach RPW

Die Wohnqualität im Quartier Schiestlstraße / Gabelsberger Straße in Grombühl entsprach hinsichtlich Bausubstanz, Grundrissen, Geschosshöhen, technischer Anlagen, Energiebedarf und Nutzbarkeit des Freiraums nicht mehr den heutigen Anforderungen. Als Universitätsstadt mit vielen Studenten, Senioren und jungen Familien werden insbesondere günstige Wohnangebote nachgefragt. Diesem Bedarf möchte die Stadtbau auch zukünftig mit attraktiven, modernen Angeboten gerecht werden.

Ziel der Ausloberin war es, den Wohnstandort wieder attraktiv zu machen. Es sollte innovativer, nachhaltiger und bezahlbarer Wohnungsbau in zukunftsweisender Architektur mit mindestens 150 Wohneinheiten durch Ersatzneubauten und Verdichtung der städtebaulichen Struktur entstehen.

Das Quartier war in ein Modellvorhaben des Experimentellen Wohnungsbaus der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr aufgenommen worden. Die Ziele des Modellvorhabens „effizient bauen – leistbar wohnen – mehr bezahlbare Wohnungen für Bayern“ waren beim Entwurf in besonderer Weise zu berücksichtigen.

Das neue Quartier sollte sich in die überwiegend homogene Struktur des Stadtteils Grombühl mit einer klaren Differenzierung zwischen öffentlichem Straßenraum und privaten durchgrünten Höfen einfügen. Um möglichst qualitätvolle Freiflächen zu erreichen, wurde die Verdichtung gegenüber der derzeitigen Bebauung um mindestens 10 % u.a. über die Nutzung vollausgebauter Dachgeschosse angestrebt. Eine Herausforderung, aber auch ein Potenzial, stellte der Umgang mit der Lage am Südhang und der grandiose Blick über die Stadt Würzburg auf die Festung dar.

Hinsichtlich der Gebäudeplanung wurde Wert auf ein kostengünstiges Gebäuderaster und flexibel nutzbare und hierarchiefrei geplante Grundrisse gelegt.

Es wurden ein 2. Preis, zwei 3. Preise sowie ein 4. Preis vergeben.

Verfahrensart
Wettbewerbsmanagement (WBM) für Einladungswettbewerb im kooperativen Verfahren nach RPW 2013

Wettbewerbsgegenstand
Städtebauliches Konzept und Gebäudeplanung

BGF
10.000 m2

Größe Wettbewerbsgebiet
10.400 m2

Bearbeitungszeitraum
2015

Teilnehmer
4 Büros

Ausloberin
Stadtbau Würzburg
Ludwigstr. 8
97070 Würzburg
0931 3085 0
www.stadtbau-wuerzburg.de